Skip to main content

Hochdruckreiniger leihen – Wo am besten?

hochdruckreiniger leihen

Hochdruckreiniger leihen als Alternative

Einen Hochdruckreiniger zu leihen, zählt als Alternative zum teuren Kauf. Die Geräte helfen stark verschmutzte Stellen einfach zu reinigen. Egal ob man damit Gartenwege, Hausfassaden oder Geräte reinigen möchte. Durch die vereinte Kraft von Arbeitsdruck und Wasser lässt ein Hochdruckreiniger schmutzige Flächen wieder glänzen. Das zeitraubende und mühsame Schrubben entfällt dabei. Doch wer den Hochdruckreiniger nur für einen einmaligen Einsatz benötigt, wird vom Anschaffungspreis erschlagen werden. Denn günstig sind sie nicht, die hochwertigen Geräte. Doch dafür gibt es Abhilfe: Man leiht sich einfach einen Hochdruckreiniger aus, bis man die Reinigung abgeschlossen hat.

Direkt mitnehmen: In Baumärkten kann man Hochdruckreiniger leihen

Glücklicherweise gibt es bei uns im Lande eine gute Auswahl an Baumärkten. Egal ob Toom, Obi, Bauhaus oder Hornbach. Bei all den aufgeführten Baumärkten lassen sich Hochdruckreiniger, natürlich gegen Bezahlung, ausleihen.

Der Nachteil dabei: Die Geräte sollten bereits einige Tage vorher reserviert werden, um sicher zu gehen dass sie auch verfügbar sind. Nach dem Ausleihen im Baumarkt muss der Hochdruckreiniger nach Hause geschleppt werden und anschließend wieder zurückgebracht werden. Bei Obi kostet das Leihen aktuell 25,50 Euro pro Tag, ein stolzer Preis, unserer Meinung nach. Einige Baumärkte bieten gegen Aufpreis auch einen Lieferservice an. So kann das Gerät komplett stressfrei direkt an den Einsatzort oder die Baustelle gebracht werden.

Hochdruckreiniger online leihen

Eine weitere Möglichkeit,  Hochdruckreiniger auszuleihen gibt es online im Internet. Zum Beispiel Kärcher bietet auf seiner Homepage Mietgeräte an. Dabei kostet der günstigste Hochdruckreiniger 39 Euro pro Tag.

Die Firma Boels Rental hat sich auf das Vermieten von Arbeitsmaschinen spezialisiert. Deutschlandweit gibt es zahlreiche Standorte an denen die Geräte abgeholt werden können. Auch hier liegen die besten Preise bei etwa 30 bis 35 Euro am Tag. Auf Wunsch kommen noch Gebühren für optionale Reinigungsmittel dazu.

Erento ist eine Plattform, auf der Privatleute ihre Geräte zur Vermieten anbieten können. Nach eine kurzen Recherche findet man mit Glück eine günstige Maschine in Nähe. Die Auswahl ist meist größer als bei Baumärkten. Die Reiniger müssen dann entweder abgeholt werden oder werden per Aufpreis geliefert.

Beim Ausleihen sollte immer beachtet werden, dass die Geräte anschließend zurückgebracht oder zurückgeschickt werden müssen. Das verursacht noch einmal zusätzliche Kosten.

Hochdruckreiniger bei Freunden oder Bekannten leihen

Als günstige Möglichkeit gilt es immer noch im Bekanntenkreis nach einem Hochdruckreiniger zu fragen. Wer Bastlerfreunde in seinem Umkreis hat, kann sich freuen. diese leihen Ihnen den Hochdruckreiniger gerne und ohne Gegenleistung aus.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Ausleihen eines Hochdruckreinigers sich meist nur für den einmaligen Einsatz lohnt. Wer mehrmals ein Gerät ausleihen möchte, sollte besser über einen Kauf nachdenken. Die Leihpreise sind oftmals sehr hoch, sodass sich der Kauf schnell amortisiert.

Hochdruckreiniger leihen – Wo am besten?
5 (100%) 4 votes

Ähnliche Beiträge